Medienservice

28.03.2014 - Thömus eröffnet Shop im Westside Einkaufs-Center

Am 28. und 29. März feiert Thömus die Eröffnung des dritten Shops im Raum Bern. Im bekannten Westside-Einkaufscenter in Bern-Brünnen bezieht Thömus die grosse Ladenfläche direkt bei den Pathé Kinos. Der Shop ist temporär für die Dauer der Bike-Saison 2014 geplant. Im Herbst wird das weitere Vorgehen mit den Verantwortlichen vom Westside Einkaufscenter besprochen. Shopleiter ist Adrian Zimmermann. Der 30-jährige Solothurner war zuletzt für den Kundendienst am Hauptsitz in Oberried verantwortlich.

 

08.08.2013 - Nächster Schritt für den Bike Park Oberried

Nach intensiven Verhandlungen mit allen Instanzen, Behörden und Interessensgruppen wird die Planung „Bike Park Oberried" vom 8. August bis 6. September 2013 öffentlich aufgelegt. Die Gemeindeabstimmung ist für den 9. Februar 2014 vorgesehen.

Medienmitteilung der Gemeinde Köniz: www.koeniz.ch.
Allgemeine Informationen zum Thema von der Gemeinde Köniz: www.koeniz.ch/thoemus.

Für weitere Informationen:
Thomas Binggeli (Inhaber): 079 410 90 40

 

01.04.2013 - Stephan Wiederkehr neuer CEO von Thömus

Per 1. April übernimmt Stephan Wiederkehr als CEO die Thömus AG. Wiederkehr war unter anderem als CEO bei der Billag tätig und hat grosse Erfahrung in der strategischen, organisatorischen und finanziellen Entwicklung von Unternehmen. Er kennt auch die Seite des Sportlers: Wiederkehr war 10 Jahre Mitglied der Schweizer Squash Nationalmannschaft und 3x Schweizermeister.

Für weitere Informationen:
Thomas Binggeli (Inhaber): 079 410 90 40
Stephan Wiederkehr (CEO): 031 848 22 66



09.11.2011 - Thömus und Stromer fahren getrennte Wege / Thömus bleibt in der Familie

Die erfolgreiche Marke «Thömus» will sich voll auf ihre Stärken konzentrieren: High Tech vom Bauernhof, hochwertige Bikes, individuell angepasst unter jeden Hintern. Im Fokus steht der Schweizer Markt mit Schwergewicht Region Bern.

Das erfolgreiche E:Bike Stromer hebt unter neuer Flagge zur Eroberung der internationalen Märkte ab. Die ISH Gruppe (International Sport Holding) von Andy Rihs (BMC, Bergamont) baut den Stromer in ihr weltweites Netz ein. Thomas Binggeli beteiligt sich an der ISH und leitet sie ab sofort als Delegierter des Verwaltungsrates. Er bleibt Mehrheitsaktionär von Thömus und gibt die operative Führung an seinen Bruder Markus Binggeli ab.

Seit 2008 ergänzt der komplett in der Schweiz entwickelte Stromer das Angebot von Thömus. Der Erfolg liess nicht lange auf sich warten, das elegante E:Bike fährt auch auf der interna-tionalen Bühne von Preis zu Preis.

Der internationale Markt wurde weltweit auf den Stromer aufmerksam. Das Beispiel von Schauspieler Leonardo Di Caprio, welcher gleich acht Stromer kaufte, um in New York schneller vor Ort zu sein, ist nur ein Beispiel.

Für die erfolgreiche Fahrt rund um die Welt benötigt der Stromer einen starken Partner. Mit Andy Rihs (69) und Thomas Binggeli (37) haben sich nun zwei «velobesessene» Unternehmer gefunden. Der Stromer soll im Schosse der ISH-Gruppe den nötigen Schub für den interna-tionalen Auftritt erhalten.

Der Schulterschluss von Andy Rihs mit Thomas Binggeli in der ISH-Gruppe, ermöglicht eine schweizerische Velo-Manufaktur, in welcher Innovation, schweizerische Präzision und modernste Bike-Technologie zusammenfinden.

Thömus kann sich unter der operativen Führung von Markus Binggeli voll auf die traditionellen Stärken konzentrieren: ein übersichtliches und starkes Angebot an modernstem Hightech vom Bauernhof, «aus der Region für die Region», aber auch darüber hinaus. Die Thömus Familie, Mitarbeitende, Kunden, Partner, Fans, Freunde, kurz die Thömus Community wird mit Freude, Eifer und Engagement an der Entwicklung ihrer Bikes weiterarbeiten. Der Weg Kunde-Hersteller bleibt kurz und herzlich. Mit der Eröffnung des neuen Thömus Shops an der Effingerstrasse 1 in Bern wird dieser Weg für die Kunden noch einiges kürzer.

Markus Binggeli (32), der seit 15 Jahren bei Thömus im Einsatz ist, freut sich über seine neue Verantwortung: «Back to the roots mit vollem Schub für unsere Thömus Kunden! Mit dem Shop in Bern, dem Bike Park und dem neuen Produktionszentrum in Oberwangen haben wir uns grosse Ziele gesteckt!»

Und Thömu? Die Seele des berühmten «Spirit vom Oberried»? Er bleibt Thömus als Mehrheitsaktionär und Verwaltungsrat, vor allem aber auch als Mitbiker, Mittüftler, Freund und Helfer erhalten.


Für weitere Informationen:
Thomas Binggeli (Inhaber): 031 848 22 00                   
Rudolf Stämpfli (VR-Präsident): 079 356 15 50

Medieninformation (PDF) - Information aux médias (PDF) - Press Release (PDF)




Für Fotos in Druckqualität bitte "Ziel speichern unter". Die Bilder dürfen frei verwendet werden. (c) Thömus AG.

 

29.10.2011 - Thömus jagt den Regenbogen

Das Thömus Racing Team (Mountainbike Cross Country) geht praktisch unverändert in die Saison 2012. Einziger Wechsel ist der Abgang von Pascal Meyer, welcher die Berner Equipe nach nur einem Jahr wieder verlässt. Dafür verstärkt sich das Team im Staff. Regula Stirnemann übernimmt als Teamchefin die Leitung der Weltcup Rennen, Benjamin Loretz unterstützt als zweiter Mechaniker die Mannschaft und die beiden Physiotherapeutinnen Esther Ramser und Michaela Heuberger sorgen für die Pflege der Athleten. Matthias Stirnemann (Gränichen) soll an Schweizer-, Europa- und Weltmeisterschaften Medaillen für das Team einfahren.

1991 gründete Thomas Binggeli seinen Thömus Veloshop. Während vor 20 Jahren primär im Downhill Sport Erfolge gefeiert wurden (Schweizermeister Titel von Andreas Steffen), sind es heute, 20 Jahre später, die Cross Country Cracks vom Thömus Racing Team, welche für Furore sorgen. Nun sind die letzten Vertragsverhandlungen für 2012 abgeschlossen und die Berner Equipe präsentiert sich stark. Grösste Aussichten auf Siege und Medaillen an Schweizer-, Europa- und Weltmeisterschaften werden dem jungen Aargauer Matthias Stirnemann zugetraut. Stirnemann, 2009 Junioren Schweizermeister, fährt noch zwei Jahre in der U23 Kategorie. An der WM in Champery fuhr Stirnemann als Vierter knapp am Podest vorbei. Das soll sich 2012 ändern. Im Team-Hauptsitz Oberried träumt man indes schon vom Regenbogen Trikot. "Wir haben mit Matthias einen Zweijahres-Vertrag ausgemacht. Wir kennen seine Stärken, lieben seinen Rennstil und sind überzeugt, dass mit dem nötigen Wettkampfglück, auch das Weltmeister-Trikot zu holen ist. Dieses oder nächstes Jahr!", ist Team-Manager René Walker überzeugt.

Starke Leistungen werden auch von Sepp Freiburghaus und Severin Disch erwartet. Beide sind Spezialisten für die neue Weltcup-Disziplin Eliminator. Das Thömus Racing Team bestreitet 2012 zum ersten Mal alle Weltcup-Rennen. Dafür wurde im Staffbereich ausgebaut. Regula Stirnemann übernimmt die Leitung der Weltcup-Einsätze und der wichtigsten Schweizer Rennen wie der Swiss Bike Trophy auf dem Gurten. Ein grosses Saisonziel ist auch die Eiger Bike Challenge in Grindelwald. Zum ersten Mal wird das komplette Racing Team an dieser Marathon-Veranstaltung teilnehmen. Mit einem zusätzlichen Mechaniker und zwei Physios hat das Team zudem drei wichtige Stellen geschaffen, welche den Athleten noch mehr Konzentration auf den Sport bieten sollen.

Der erste Renneinsatz bestreitet das Team im Februar auf der Sonneninsel Zypern. Am 17. März startet dann bereits der Weltcup in Südafrika. Wegen der Olympischen Spiele in London im August gut einen Monat früher als üblich.

Kader Thömus Racing Team 2012

Elite
- Sepp Freiburghaus, Neuenegg (BE)
- Severin Disch, Belp (BE)
- Daniel Eymann, Interlaken (BE)
- Giancarlo Sax, Flond (GR)
- Dumeni Vincenz, Andiast (GR)

Elite / U23
- Matthias Stirnemann, Gränichen (AG)
- Jonas Loretz, Langendorf (SO)
- Rico von Burg, Selzach (SO)

Rennkalender 2012
19.02. - Cyprus Sunshine Cup, Voroklini (CYP)
26.02. - Cyprus Sunshine Cup, Afxentia (CYP)
04.03. - Cyprus Sunshine Cup, Amathous (CYP)
18.03. - UCI World Cup, Pietermaritzburg (RSA)
01.04. - Swiss Cup, Buchs (SUI)
15.04. - UCI World Cup, Houffalize (BEL)
22.04. - Ötztaler MTB Festival, Haiming (AUT)
06.05. - Swiss Cup, Solothurn (SUI)
13.05. - UCI World Cup, Nove Mesto (CZE)
20.05. - UCI World Cup, La Bresse (FRA)
03.06. - Swiss Bike Trophy, Bern (SUI)
17.06. - Swiss Cup, Gränichen (SUI)
24.06. - UCI World Cup, Mt. Sainte Anne (CAN)
01.07. - UCI World Cup, Windham (USA)
15.07. - Swiss Cup, Flims (SUI)
22.07. - Schweizermeisterschaft, Balgach (SUI)
29.07. - UCI World Cup, Val d'Isere (FRA)
12.08. - Eiger Bike Challenge, Grindelwald (SUI)
26.08. - Swiss Cup, Muttenz (SUI)

Homepage: http://www.thoemus.ch/tradeteam
Facebook: http://www.facebook.com/thoemus.racing.team



28.10.2011 - Absolut Bike und Thömus spannen zusammen

Die Thömus Bike Academy und die Absolut Bike GmbH bieten seit vielen Jahren Mountainbikekurse und Touren an. Nun spannen die beiden Berner Unternehmen zusammen. Daniel Boschung, ehemaliger Geschäftsführer von Absolut Bike, übernimmt die Leitung der Thömus Bike Academy. Zusammen mit dem bisherigen Thömus Chef-Teacher Manuel Scheidegger will Boschung ein attraktives Kurs-Programm lancieren.

Fahrtechnik-Kurse, Seminare zu Themen wie Velo flicken oder GPS Geräte bedienen, Touren und ganze Bike-Wochen stehen im Zentrum der Thömus Bike Academy. "Der Zusammenschluss bietet nur Vorteile", ist Thomas Binggeli, CEO der Thömus AG, überzeugt und erklärt warum: "Scheidegger und Boschung verfügen über enorm viel Felderfahrung. Wir nehmen die besten Elemente der beiden Bike Schulen und formen daraus ein sehr interessantes Angebot!".
 
Die Thömus Bike Academy führt ihre Kurse in der Region Bern und Thun sowie an den Standorten der Thömus Shops in Zürich, Basel, Lausanne und Genf durch. Für Touren und Ferien sind Boschung und Scheidegger im Wallis und in Spanien unterwegs.
 
Das komplette Angebot der Thömus Bike Academy ist unter www.thoemus-bike-academy.ch zu finden.



15.06.2011 - Erneute Auszeichnung für Schweizer Elektrobike: Stromer gewinnt Brandnew Award

Der Stromer, das trendige Elektrovelo des Berner Velobauers Thomas Binggeli, hat den Brandnew Award der Bike Expo München gewonnen. Das E:Bike setzte sich gegen 80 Mitbewerber aus 14 verschiedenen Ländern durch. Damit gewinnt der Stromer bereits die zweite prestigeträchtige, internationale Auszeichnung in diesem Jahr. Im Frühling gewann der Stromer drei von 9 Kategorien anlässlich des ExtraEnergy Awards.

Seit über 10 Jahren zeichnet der Brandnew Award Firmen der Sportartikelbranche für ausserordentliche Produkte aus. Aufgrund des von Anfang an grossen Zuspruchs aus der Fahrradindustrie wird der Wettbewerb seit 2010 auch im Rahmen der Bike Expo München durchgeführt.

In diesem Jahr reichten 80 Unternehmen aus 14 Länder ihre Produkte ein. Der Stromer setzte sich hierbei durch und gewann die Hauptkategorie "Overall". Die Jury zeigte sich vom Schweizer Elektrovelo begeistert: "Die Stromer E-Bikes geben den aktuellsten Stand der Technik wieder und die sehr gute Elektronik in Verbindung mit der hohen Wendigkeit bereitet viel Fahrspass."

Thomas Binggeli, CEO der myStromer AG, freut sich sehr über diesen Preis. "Im Stromer steckt sehr viel Arbeit und Herzblut. Einen Award zu gewinnen ist willkommene Entschädigung und Motivation zugleich. Aber am liebsten ist mir immer noch das Strahlen in den Augen der Kunden, wenn sie mit dem Stromer durch die Stadt fahren!".

Eröffnung Stromer Store Lausanne
Nach Oberried, Zürich, Genf und Basel eröffnet am 16. Juni in Lausanne der nächste Stromer Flagship Store. Dass die Romandie mit Genf und Lausanne bereits zwei Stromer Concept Stores hat, liegt vor allem am grossen Engagement der beiden Genfer Shopleiter Patrick Fahle und Bruno Chevrey. Die beiden Unternehmer sind massgeblich für den Erfolg des Stromers in der Westschweiz verantwortlich.

 

06.06.2011 - Thömus eröffnet Stromer Store in Basel

Der Schweizer Fahrradproduzent Thömus eröffnet vom 9. bis 11. Juni 2011 in Basel den nächsten Stromer Store. Nach Oberried (Köniz bei Bern, Hauptsitz), Zürich und Genf ist es bereits der vierte Flagship-Store in der Schweiz. Neben den Stromer Elektrovelos wird auch die komplette Palette an Hightech Thömus Mountainbikes und Rennvelos in Basel erhältlich sein.

Auch in der Regio Basiliensis setzen immer mehr Pendler auf das Elektrovelo. Das Angebot in diesem Segment wächst rasant mit der entsprechenden Nachfrage. Nun hält der „Stromer" in Basel Einzug, das „iPhone unter den E-Bikes", wie es wegen seines Designs oft genannt wird.

"Von Anfang an war uns klar, dass wir auch in Basel einen Shop eröffnen müssen. Basel verfügt über eine hohe Velo-Affinität, hat eine grosse Bike Szene und ist dank seiner starken Industrie auch ein interessanter Ort für spannende B2B Geschäfte!", erklärt Firmenchef Thomas Binggeli diesen Schritt. Der Shop in Basel wird von Vittorio Wyssbrod geführt. Wyssbrod ist in der Basler Veloszene bestens verankert und gilt als umtriebige Persönlichkeit mit viel Liebe für Sport und Kultur.

Der Shop steht an der Hauptstrasse 122 in Binningen. Das Eröffnungsfest findet vom 9. - 11. Juni statt. Im Zentrum stehen natürlich der Stromer und die Hightech Bikes von Thömus. Doch dürfen sich die Gäste unter anderem auch auf eine spektakuläre Show des mehrfachen Trial-Schweizer Meister Roger Keller freuen.

Thömus ist einer der ganz wenigen Schweizer Velohersteller. 2006 gewann Thomas Binggeli mit seinem Unternehmen den Swiss Economic Award und wurde Schweizer Jungunternehmer des Jahres. Im gleichen Jahr hatte der Berner Velobauer die Idee, ein eigenes Elektrovelo auf den Markt zu bringen. Ein E:Bike welches modernste Technik und schickes Design verbindet. Und bereits 2008 rollte der erste Stromer aus der Produktionshalle in Thörishaus bei Bern. Seither boomt der Stromer und die Nachfrage ist ungebrochen. Um den Schweizer Markt optimal abdecken zu können hat Binggeli bereits in Genf und Zürich zwei eigene Stromer Stores eröffnet. Moderne Concept Stores welche die Welt des Stromers und der Highend Bike Marke Thömus einem breiten Publikum zugänglich macht.


Öffnungszeiten Eröffnungsfest Basel
Donnerstag, 9. Juni 2011, 10.00 - 18.30 Uhr
Freitag, 10. Juni 2011, 10.00 - 17.00 Uhr
Samstag, 11. Juni 2011, 10.00 - 16.00 Uhr

Bildmaterial (zur freien Verwendung)
Stromer: http://www.thoemus.ch/download-stromer
Thomas Binggeli: http://www.thoemus.ch/fotos-thomas-binggeli

Kontakt
Thomas Binggeli, 079 410 90 40, thomas.binggeli@thoemus.ch

Web
www.stromer.ch



21.03.11 - Stromer ist grosser Test-Sieger im ExtraEnergy E:Bike Test

Die deutsche Testorganisation ExtraEnergy e.V. hat die besten E:Bikes des Jahres ausgezeichnet. Als einziges E:Bike im Test gewinnt der Stromer mehr als eine Auszeichnung. Die drei Kategorien Business, Wellness und Sport gehen an das modulare E:Bike aus Oberried. Somit gewinnt der Stromer drei von neun Kategorien.

Mehr Informationen zum Test gibt es in der offiziellen Medienmitteilung der ExtraEnergy e.V. -> Medienmitteilung.

Mit seinem seit 1992 konstant weiterentwickelten Testverfahren hat sich der ExtraEnergy e.V. einen Namen als unabhängige Testorganisation bei Kunden und Industrie gemacht. Die Ergebnisse dienen den Kunden als verlässliche Orientierung im Markt und der Industrie als Regulator und Innovationsantrieb. Die ExtraEnergy Testsiegel sind seit 1993 sichtbares Zeichen von Qualität.

Der Testsieger kann anlässlich der Thömus Bike Expo in Oberried vom 24. - 27. März ausgiebig getestet werden. Infos: www.thoemus.ch/bike-expo-2011

 

15.02.11 - Thömus baut Bike-Manufaktur in Oberwangen und plant Bike-Park in Oberried

Die Firma Thömus Veloshop AG („Thömus") bekennt sich zur Produktion in der Schweiz und in der Gemeinde Köniz. „Thömus" errichtet in Oberwangen eine Bike-Manufaktur und lagert verkehrsintensive Arbeiten aus dem Weiler Oberried aus. Der Standort Oberried soll als Herzstück der expandierenden Unternehmung erhalten bleiben und mit einem für die Region attraktiven Bike-Park ergänzt werden. Der Gemeinderat von Köniz unterstützt die Projekte von Thömus Veloshop AG und gibt diese befürwortend in die öffentliche Mitwirkung.

Der Bike Bauernhof von „Thömus" in Oberried in der Gemeinde Köniz ist in der ganzen Schweiz bekannt. Doch die stark wachsende Unternehmung, welche heute bereits über 100 Mitarbeitende beschäftigt, benötigt einen zweiten nahegelegenen Standort mit guter Verkehrsanbindung für die Produktion und Auslieferung der gesamten Produktepalette.

Alle Bikes von „Thömus" sowie sämtliche E-Bikes „Stromer" für den Markt Schweiz sollen künftig in Oberwangen produziert werden. Zusammen mit der Firma Holzbau Mosimann errichtet Thömus in nur fünf Kilometer Entfernung zum Standort Oberried eine moderne Bike-Manufaktur. Die Halle mit 5000 Quadratmetern Fläche soll im Februar 2012 bezugsbereit sein. Damit setzt Thömus voll auf den Werkplatz Schweiz und verzichtet auf eine Auslagerung der Montage in Billiglohnländer. Mit der Bike-Manufaktur in Oberwangen wird zudem der Standort Oberried von verkehrsintensiven Arbeiten entlastet.

Geschäftsführer Thomas Binggeli: „Thömus produziert qualitativ hochstehende Bikes, mit der eigenen Produktion vor Ort können wir diese Qualität stets kontrollieren und damit auch garantieren". Der Könizer Gemeindepräsident Luc Mentha zeigt sich erfreut über den Entscheid: „Mit Thömus und Holzbau Mosimann wollen sich zwei innovative Könizer Firmen in zukunftsträchtigen Branchen in Köniz weiter entwickeln." Im September 2010 genehmigten die Stimmberechtigten die erforderliche Nutzungsplanänderung für das Gewerbeland in Oberwangen.

Bike-Park als neue Attraktion für Region Bern
Trotz neuer Bike-Manufaktur in Oberwangen bleibt für Thömus Veloshop AG, die bewusst auf den Zwischenhandel verzichtet, der bestehende Standort in Oberried das Herzstück der Firma. Dort sollen die Kundinnen und Kunden auch in Zukunft ihr passendes Bike auswählen und testen können. Daneben werden die Service Standorte in der ganzen Schweiz kontinuierlich ausgebaut. Bereits bestehen Service- und Verkaufspunkte in Zürich, St. Gallen, Chur, Brig, Engelberg und Basel.

Weil das Bedürfnis nach Freizeitangeboten stetig zunimmt, beabsichtigt „Thömus" am Standort Oberried zusätzlich die Erstellung eines Bike-Parks. Diese für die Region Bern neuartige Anlage umfasst Pisten und Lernpfade von mehreren Kilometern Länge verschiedenster Prägung. Hügelstrecken, Aufstiege, Abfahrten, Wald- und Feldpartien werden Biker aller Altersklassen einen gefahrlosen Einstieg ins Velofahren generell und in alle Disziplinen des Bike-Sports ermöglichen. Die bestehende Bike-Academy von „Thömus" mit Kursangeboten zur ganzen Bike-Palette wird mit dem Bike-Park weiter ausgebaut.

Der Bike-Park wird nach Ansicht von Experten auch einen wichtigen Beitrag zur Verkehrserziehung und Unfallprävention leisten und speziell auch für Familien mit Kindern ein attraktives Ausflugsziel sein. „Thömus"-Gründer Thomas Binggeli sieht im Projekt Bike-Park einen grossen Schritt: „Wir verkaufen ja nicht einfach Velos, sondern ein ganzes Lebensgefühl dazu. Im Bike-Park, bei der praktischen Anwendung, wird man noch besser spüren, welche Bike-Philosophie wir im Oberried anbieten."

Gemeinderat befürwortet Projekt
Der Gemeinderat von Köniz unterstützt die Projekte von Thömus Veloshop AG. „Die Abklärungen haben gezeigt, dass eine orts- und landschaftsverträgliche Lösung möglich ist. Die Pläne in Oberried bedeuten eine Chance für das Unternehmen und die Gemeinde", führte Gemeinderätin Katrin Sedlmayer vor den Medien aus.

Die Pläne sehen neben dem Bike-Park eine massvolle Umgestaltung des Firmenstandortes Oberried vor. Vorgesehen sind ein Erweiterungsbau und ein Sammelparkplatz. Im Gegenzug verpflichtet sich „Thömus", vom Standort Oberried verschiedene Nutzungen in die neue Bike-Manufaktur auszulagern, weiterhin für einen reibungslosen Betrieb zu sorgen und die Gemeinde von allfälligen Erschliessungskosten zu entlasten.

Öffentliche Mitwirkung
Die Richtprojekte für den Standort Oberried liegen vor. Die rechtliche Grundlage soll durch eine Zone mit Planungspflicht geschaffen werden. Der Gemeinderat hat die Planung für das öffentliche Mitwirkungsverfahren freigegeben. Das Programm zur öffentlichen Mitwirkung sieht vor:
- Öffentliche Informationsveranstaltung, Donnerstag 17. Februar 2011, 19.30 Uhr, Niederscherli, Bodengässli 6, Aula Schulhaus.
- Mitwirkungsauflage der Planungsinstrumente: 21. Februar bis 25. März 2011 im 1. Stock des Gemeindehauses Köniz - während den normalen Öffnungszeiten von 8-12 sowie 14-17 Uhr, Donnerstag bis 18 Uhr.
- Schriftliche Eingabe von Anregungen und/oder Einwänden bis 25. März 2011 an die Planungsabteilung, Gemeindehaus, Landorfstrasse 1, 3098 Köniz.

Unterlagen öffentliche Mitwirkung online (ab 21. Februar 2011)
www.koeniz.ch/thoemus

Auskunftspersonen
Gemeinderat: Luc Mentha, Gemeindepräsident
T 031 970 92 01
Katrin Sedlmayer, Vorsteherin Direktion Planung und Verkehr
T 031 970 94 40 / 078 737 01 42
Verwaltung: Thomas Furrer, Gemeindeplaner,
T 031 970 93 98
Thömus: Thomas Binggeli, Geschäftsführer Thömus Veloshop AG
T 031 848 10 10


Entwurfszeichnung Thömus Neubau Oberwangen (Foto in Print-Qualität: auf Bild "Ziel/Link speichern unter" klicken)


Modell Thömus Neubau Oberwangen (Foto in Print-Qualität: auf Bild "Ziel/Link speichern unter" klicken)


Thömus Bike Park für den Breitensport (Foto in Print-Qualität: auf Bild "Ziel/Link speichern unter" klicken)


Nachwuchs-Förderung: der Thömus Bike Park bietet optimale Trainingsmöglichkeiten
(Foto in Print-Qualität: auf Bild "Ziel/Link speichern unter" klicken)

 

09.02.11 - Einladung zur Medienorientierung: Thömus Neubau in Oberwangen / Bikepark Oberried

Sehr geehrte Damen und Herren

Die Firma Thömus Veloshop AG (Thömus) betreibt in Oberried in der Gemeinde Köniz ein über die Region hinaus bekanntes Werkstatt- und Verkaufsgeschäft. Die expandierende Unternehmung hat nun entschieden, dass die Fabrikation an einem neuen Standort in Oberwangen konzentriert und weiter entwickelt wird. Gleichzeitig bleibt Oberried von grosser Bedeutung für die Firma. Der Standort Oberried soll als Zentrum erhalten bleiben und mit einem für die Bevölkerung zugänglichen Bike-Park erweitert werden. Die Gemeinde Köniz und die Firma Thömus informieren die Medien gemeinsam über die anstehenden Vorhaben:

Dienstag, 15. Februar 2011
10 - 11 Uhr


Gemeindehaus Bläuacker
Sitzungszimmer 1.66
Landorfstrasse 1
3098 Köniz

Teilnehmende:
- Luc Mentha, Gemeindepräsident
- Katrin Sedlmayer, Gemeinderätin
- Thomas Furrer, Gemeindeplaner
- Thomas Binggeli, Thömus Veloshop

Hinweis Bilder: Thömus Veloshop steht für Pressefotografen offen, an der Medienkonferenz werden zudem Modelle vom Bikepark und dem Neubau präsentiert.

Freundliche Grüsse

Godi Huber
Leiter Kommunikation Gemeinde Köniz

 

24.03.09 - Thömus lanciert neues Elektrovelo

Der Schweizer Fahrradhersteller Thömus lanciert die Saison am kommenden Wochenende (26. - 29. März) mit einer grossen Bike Expo. Auf dem kleinen Bauernhof in Oberried bei Bern werden bis zu 12'000 Besucherinnen und Besucher erwartet. Als Weltpremiere wird das neue Thömus Elektrovelo "Stromer" vorgestellt.

Auf die Saison 2009 bringt Thömus so viele neue Produkte auf den Markt wie nie zuvor. Im Mountainbike Bereich glänzt vor allem der neue vollgefederte Lightrider. Es ist das leichteste je in Oberried entwickelte Fully aller Zeiten. Tiefes Gewicht und kompromisslose Steifigkeit sind zwei der herausragenden Eigenschaften dieses Marathon Bikes. Markus Binggeli, Verkaufsleiter und Bruder von Thömus Gründer Thomas Binggeli, schwärmt in vollen Zügen. "Ich fahre jetzt schon seit gut 20 Jahren Mountainbike. Aber noch nie hat ein Bike so viel Spass gemacht wie der neue Lightrider!".

Unbestrittener Star der grossen Bike Expo ist aber das neue Elektrovelo "Stromer". Dieses in Rekordzeit entwickelte Elektrovelo besticht nicht nur durch sein trendiges Aussehen. Der Stromer sieht auf den ersten Blick wie ein normales Citybike aus. Der Akku ist elegant im Rahmen versteckt. In zwei verschiedenen Varianten unterstützt der Stromer den Fahrer bis zu 50 km/h. Der Stromer ist daher ideal für den Berufsverkehr aber auch für gemütliche Ausfahrten mit der Familie.

Besonders stolz ist Thömus Geschäftsführer Thomas Binggeli auf die Zusammenarbeit mit den Entwicklungs-Partnern. Mit der Berner Fachhochschule, creaholic, Hochschule Luzern, inspire irpd und Mangodesigns fanden die Oberrieder Velomacher kompetente und innovative Partner, welche bei der erfolgreichen Umsetzung mit grossem Engagement mitwirkten. "Von der Idee und den ersten einfachen Skizzen auf einem Tischset im Restaurant bis zum fertigen Modell zogen alle Partner am gleichen Strick. Wir sind stolz in der Schweiz ein solches Produkt entwickelt zu haben.", meint Thomas Binggeli.

Doch die Stromer Idee geht noch einen Schritt weiter. Mit 1to1 energy bietet Thömus ein interessantes Öko-Strom Angebot. 500 kWh Ökostrom von 1to1 energy sind beim Kauf dabei. So fährt der Kunde 5 Jahre lang umweltfreundlich, fördert erneuerbare Energien und leistet einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz.

Weitere Infos zum Stromer: www.thoemus.ch/stromer und www.1to1energy.ch/stromer

Die ersten Testfahrten mit dem Stromer sind an der grossen Bike Expo in Oberried vom 26. bis 29. März möglich. Die Ausstellung ist täglich von 9 bis 21 Uhr (Sonntag bis 17 Uhr) geöffnet. Neben dem Stromer und Lightrider zeigt Thömus an der grössten Velofachausstellung im Kanton Bern über 100 verschiedene Modelle mit Mountainbikes, Rennvelos, Citybikes, Elektrovelos, Touren/Trekking-Velos und Kinderbikes. Zudem steht ein grosses Angebot an Rad- und Freizeitbekleidung zur Auswahl. Die Thömus Snowfarm bietet mit dem Saisonschlussverkauf zahlreiche Schnäppchen aus dem Bereich Schneesport.

Fragen? Thomas Binggeli, 031 848 10 10

Kontakt

Thömus Veloshop AG
René Walker
Oberriedgässli 6
3145 Niederscherli
Email: kommunikation@thoemus.ch
Telefon: 031 848 22 12