//www2.thoemus.ch/wp-content/uploads/2015/03/1991.jpg

1991

der anfang

1991 gründete der damals 17-jährige Thomas Binggeli seinen Thömus Veloshop. In Ferien-Abwesenheit der Eltern verkaufte der Spengler-Lehrling die letzten Schafe vom Hof und kaufte sich damit das nötige Werkzeug um die Velos von Nachbarn, Freunden, Schulkollegen etc. zu reparieren.


//www2.thoemus.ch/wp-content/uploads/2015/03/1992.jpg

1992

der anfang

Bereits im ersten Jahr hatte Thömu seinen ersten festangestellten Mitarbeiter. Thömu selber war noch in der Lehre zum Spengler.


//www2.thoemus.ch/wp-content/uploads/2015/03/1993.jpg

1993

der anfang

Das Thömus Racing Team wird gegründet. Der Rennsport begleitet Thömus Veloshop seit der Anfangszeit und ist noch heute sehr wichtig.


//www2.thoemus.ch/wp-content/uploads/2015/03/1994.jpg

1994

der anfang

Die Importfirma ProCycle wird gegründet und Cycle Craft Bikes werden ab Oberried verkauft. Eine abenteuerliche Phase im Startup-Unternehmen Thömus Veloshop.


//www2.thoemus.ch/wp-content/uploads/2015/03/1995.jpg

1995

Die ersten Siege

Die ersten Siege auf der Rennstrecke. Andreas Steffen und Thomas Ryser holen die ersten Medaillen für das Thömus Racing Team.


//www2.thoemus.ch/wp-content/uploads/2015/03/1996.jpg

1996

Thömus wird grösser

Der junge Unternehmer Thomas Binggeli weckt das Interesse der Medien.


//www2.thoemus.ch/wp-content/uploads/2015/03/1997.jpg

1997

Einstieg ins Wintergeschäft

Die Thömus Snowfarm wird eröffnet. Nun werden ab Oberried auch Ski verkauft. Grosser Erfolg für das Thömus Racing Team mit dem Gewinn des Vize-Weltmeister-Titels!


//www2.thoemus.ch/wp-content/uploads/2015/03/1998.jpg

1998

Die Marke Thömus entsteht

Die Marke Thömus entsteht. Ab sofort wird auf die Eigenmarke gesetzt. Thömus wird ein bekannter Schweizer Bike-Brand. Das bleibt nicht unbeobachtet: Thömus Veloshop wird Unternehmen des Jahres im Espace Mittelland.


//www2.thoemus.ch/wp-content/uploads/2015/03/1999.jpg

1999

Thömus startet durch

Das Customizing Konzept "Made in Oberried" verspricht jedem Kunden sein individuell aufgebautes Velo. Eine Erfolgsgeschichte beginnt. Und immer mehr Modelle kommen auf den Markt.


//www2.thoemus.ch/wp-content/uploads/2015/03/2000.jpg

2000

Thömus geht online

Happy Birthday. Thömus Veloshop feiert das 10-jährige Firmenjubiläum. Das Geschenk: Umwandlung in eine Aktiengesellschaft.


//www2.thoemus.ch/wp-content/uploads/2015/03/2001.jpg

2001

Thömus sorgt für Schlagzeilen

Rampenverkauf und Bike Expo finden ihren Platz in der Agenda. Jährlich strömen zwei Mal pro Jahr Tausende von Velofans aus der ganzen Schweiz nach Oberried.


//www2.thoemus.ch/wp-content/uploads/2015/03/2002.jpg

2002

Snowfarm wird ausgebaut.

Das Wintersport-Geschäft wird weiter ausgebaut. In Saas Fee treffen sich über 300 Thömus Kunden zum ersten Test-Week-End.


//www2.thoemus.ch/wp-content/uploads/2015/03/2003.jpg

2003

Der Lightrider kommt!

Erste Karbon-Bikes werden in Oberried entwickelt. Der Lightrider wird zum neuen Vorzeige-Modell.


//www2.thoemus.ch/wp-content/uploads/2015/03/2004.jpg

2004

Vollgas

Thömus baut seine Marketing-Aktivitäten weiter aus. Am Rampenverkauf nehmen erstmals über 10'000 Besucher/innen teil.


//www2.thoemus.ch/wp-content/uploads/2015/03/2005.jpg

2005

70 Modelle

Die Thömus Produkte-Palette erreicht ihren Höhepunkt. Mountainbikes für die Sportarten Cross Country, Downhill, Marathon und Four Cross, Rennvelos, City-Bikes, Tourenvelos und Kinder-Bikes füllen den Thömus Katalog.


//www2.thoemus.ch/wp-content/uploads/2015/03/2006.jpg

2006

Der grosse Sieg

Die Schweiz schaut nach Oberried. Thömus Veloshop gewinnt den Swiss Economic Award und ist Schweizer Jungunternehmen des Jahres 2006!


//www.thoemus.ch/wp-content/uploads/2015/03/2007.jpg

2007

Aufbruch-Stimmung

Produkte-Palette umfasst 70 Modelle


//www.thoemus.ch/wp-content/uploads/2015/03/2008.jpg

2008

Trendsetter

Projektstart STROMER


//www.thoemus.ch/wp-content/uploads/2015/03/2009.jpg

2009

Aktiv an allen Fronten

Markteintritt des trendigen Elektrovelos Stromer


//www.thoemus.ch/wp-content/uploads/2015/03/2010.jpg

2010

Stromer ist Überflieger

Gründung der myStromer AG und Thömus Holding AG.
Der Stromer sammelt grosse Preise: BrandNew Award und Extra Energy Award

//www.thoemus.ch/wp-content/uploads/2015/03/2012.jpg

2011

Stromer verlässt Thömus.

Thomas Binggeli übergibt die operative Führung der Thömus AG an Bruder Markus, später an Stephan Wiederkehr (2013). Thömu wird CEO, Delegierter des Verwaltungsrates und Teilhaber der International Sport Holding AG in Grenchen. Der Stromer wechselt mit Thömu in die ISH (mit den Marken BMC und Bergamont). Thömus Veloshop bleibt Stromer-Händler.


//www.thoemus.ch/wp-content/uploads/2015/03/20121.jpg

2012

Weltcup-Sieger

Sepp Freiburghaus gewinnt das erste Weltcup-Rennen für Thömus! Sieg im Eliminator in Nove Mesto.


//www.thoemus.ch/wp-content/uploads/2015/03/2013.jpg

2013

Sportlich erfolgreich

Sepp Freiburghaus gewinnt in Bern an der Euroapmeisterschaft die Bronze-Medaille im Eliminator! Thömus Veloshop ist Sponsor der Veranstaltung und die beiden Thömus Köpfe Thomas Binggeli (CEO) und René Walker (Leiter Kommunikation) sind die Veranstalter des Mega-Events.


//www.thoemus.ch/wp-content/uploads/2015/03/2014.jpg

2014

Aus Liebe zum Velo.

Thomas Binggeli übernimmt wieder die operative Führung von Thömus Veloshop. Die Phase des Umbaus ist abgeschlossen. 2011 arbeiteten noch über 100 Mitarbeiter für Thömus/Stromer. Jetzt sind es an den Standorten Oberried, Thörishaus und Bern noch rund 35 Mitarbeitende.

Thömus Veloshop wurde 1991 vom damals 17-jährigen Thomas Binggeli gegründet. Der Bike-Shop auf dem Bauernhof in Oberried bei Köniz wurde schnell zum Geheimtipp der Schweizer Mountainbiker.

Ab 2006 ging es Schlag auf Schlag. Mit dem Sieg am Swiss Economic Forum wurde Thömus Veloshop Schweizer Jungunternehmen des Jahres. Der Bekanntheitsgrad wuchs rasch.

2008 lancierte Thömus Veloshop das E-Bike Stromer. Das erste E-Bike mit Sexappeal wurde mit Auszeichnungen nur so überhäuft. Sogard Schauspieler-Star Leonardo DiCaprio fuhr Stromer.

2011 kam der Schulterschluss mit Andy Rihs. Thömus Veloshop verkaufte den Stromer an die BMC Switzerland Gruppe.

2012 gewann Sepp Freiburghaus das erste Weltcup-Rennen für Thömus.

Aus Liebe zum Velo. Hightech vom Bauernhof. Seit 1991.